Arezzo: Ferien in Arezzo: Toskana

GESCHMACKSSACHE :: LEIDENSCHAFT FÜR WEINE Ausflüge in die DOCs der «Terre di Arezzo»



In dem harmonischen Auf-und-Ab der Hügel des Valdarno, des Valdichiana, von Montevarchi und von der naturalistisch wertvollen Gegend des Casentino, verläuft auf über 200 Kilometern die Weinstraße «Terre di Arezzo».
Eine Gegend mit einer starken Neigung zum Weinanbau, die jedes Jahr anerkannte DOC, DOCG und IGT Weine herstellt: Chianti, Chianti Colli Aretini, Colli Etruria Centrale, Valdichiana, Cortona und Vinsanto dei Chianti.

Und wie jede Weinstraße, die sich respektiert, verläuft auch die «Terre di Arezzo» auf Routen und Wegen mit einem hohen geschichtlichem, kulturellem, landschaftlichem und künstlerischem Interesse. Fünf Routen, von denen jede eine Einzigartigkeit des Gebiets hervorhebt, in dem sich diese Weinstraße schlängelt.

Die erste Route reicht von San Giovanni Valdarno, Geburtsstadt von Masaccio, durch die überraschende und unglaubliche Natur von Cavriglia, bis hin zu den mittelalterlichen Burgen und Ortschaften von Pieve Petrolo und Torre di Galatrona.

Eine zweite Strecke führt auf Entdeckungsreise der Weinstöcke und Festungen der Gemeinden Pergine Valdarno und Civitella Valdichiana: die antike Abtei Di Ruoti, die Burg von Centina und die verzauberten Ortschaften Sogna und Rapalle.

«La via Montebenichi» ist eine Strecke inmitten von Burgen, Weinstöcken, unberührten Lanschaften, Bauernhöfen und landwirtschaftlichen Betrieben.

Zudem eine Route durch die neuen, anerkannten DOC Zonen der Weinstraße «Terre die Arezzo» in dem Valdichiana, bis hin nach Cortona oder aufwärts in Richtung Arezzo, um Castiglion Fiorentino zu erreichen. Schließlich die Strecke, die von Arezzo in das Gebiet des Casentino reicht, entlang dem Arnotal inmitten des Nationalparks, auf Entdeckungsreise der blühenden Natur und der Fauna, die dieses Territorium bewohnt.

 
Ultime notizie pubblicate